HP Mini 110 3100sg - WINDOWS 7 Starter

(C) mAts 2019 - Artikel: 015

Kurz-Resümee

HP Mini 110 3100sg

Der Rechner selber zeigt in der (mittlerweile zweijährigen) Praxis keine einzige nennenswerte Schwäche. Der Systemstart dauert weniger als 30 Sekunden, die »Arbeit« mit dem Gerät gestaltet sich sauber, auffallend schnell und bisher ohne einen einzigen Absturz[sic]. Die Zusammenarbeit mit dem gelieferten Betriebssystem funktioniert also reibungslos. Vorrausgesetzt, man kümmert sich gleich zu Beginn um die unbedingt erforderliche Reinigung seines Systems...

WINDOWS 7 Starter

Grundsätzlich scheint mir nach den ersten umfassenderen Betrachtungen das Betriebssystem WINDOWS 7 (Starter) nicht unbedingt für komplexere Aufgabenstellungen, oder professionellere Anwendungen gemacht, sondern es erhärtet sich mit jeder »Neuentdeckung« innerhalb der Untiefen der Systemsteuerung eher jener Verdacht, dass allgemeinhin von MICROSOFT angenommen wird, dass der Mensch im Allgemeinen – und der Computer-Nutzer im Speziellen – zusehends verdummt.

Dies zeigt sich an derart vielen Details, dass man, um dieses Betriebssystem einigermaßen unbelastet bedienen zu können, zahllose Menüs durchforsten muss, um all jene (vermutlich durchaus nett gemeinten) »Dienste« abzuschalten, welche einem das Leben zur Hölle machen können. Alleine schon beim Hören des Wortes Indizierung stellen sich mir Nacken-, sowie Nasenhaare auf. Was durchaus als »nicht besonders angenehmer Zustand« beschrieben werden kann.

Die Sache mit dem Desktop (~Hintergrundbild ändern):


MS-WINDOWS ganz allgemein: Ja, ich habe mir bereits einige Nächte um die Ohren geschlagen, nur um diverse Fehler in diesen Betriebssystemen zu finden und zu eliminieren. Ja, ich habe dabei Worte gebraucht, welche einem Kapskutscher zur Ehre gereichen würden. Ja, ich finde es wirklich sehr ekelhaft, wie sich MICROSOFT in der Welt benimmt – und ich kann praktisch keine Fakten in der Unternehmensphilosophie von MS finden, welche auch nur annähernd koscher sind.

Und dennoch schließe ich immer wieder Freundschaft mit so manchem Produkt aus dem Hause MS. Mein letzter dicker Freund ist bislang WINDOWS 2000 Professional. Es kostet einen NasenrammelNasenrammel


Das Ausscheidungsprodukt der Nase im Aggregatzustand »fest«. Wird in Wien (ganz Österreich?) gerne dazu verwendet, um den günstigen Preis eines Produkts zu verdeutlichen. Somit ist der wienerische »Nasenrammel« durchaus mit dem deutschen »ein Apfel und ein Ei« vergleichbar.

Die Währungsunterschiede zwischen Deutschland und Österreich sind spätestens seit den diversen Unions-Übereinkommen relativ hinfällig. Man muss daher nicht mehr – jetzt rein vom Wert her – einen »Nasenrammel« durch 7 (sieben) teilen, um den korrekten Wert von »einen Apfel und ein Ei« zu erhalten.
und bietet wirklich alles, was ein Betriebssystem haben soll/muss.


Meine Gedanken zum HP Mini 110 3100sg:
Gleich vorweg – ich habe relativ wenig Erfahrungen mit so richtig aktuellen Rechnern. Und schon gar nicht mit Geräten aus der immer beliebter werdenden »Spielzeug«-Fraktion. Die Hardware meiner Rechner (Büro sowie Studio) besteht allesamt aus Müll-Teilen[sic] oder Ebay-Schnäppchen (YAMAHA DS2416!), und wurde von mir nach meinen Vorstellungen und Wünschen zusammengebaut.

Wie kam ich dann überhaupt zu diesem Gerät?... Und jetzt sitze ich da – mit einem Rechnerlein, welches ich vor gar nicht allzu langer Zeit als Lächerlichkeit beschrieben hätte. Und ich habe – man lernt nie aus! – meine Meinung um 181 Grad geändert. Dieser HP Mini ist für mich ein vollwertiger Rechner. Ich kann damit alles erledigen, was zu erledigen ist und muss daher immer seltener die große Büro-Maschine anwerfen.

Er ist schnell und vor allem auch sehr schlank – und zum ersten Mal kann ich Darstellungen auf einem Display auch bei Sonnenlicht erkennen. Ich bereue den Kauf definitiv nicht :-)

Als kleiner Schmerz bleibt natürlich: 768 in Y-Richtung wären halt schon schön gewesen ... Aber es ist eh OK.


Diese Seiten sind (genau jetzt) seit 3144.2 Tagen »online«. Ich könnte meine Meinung bezüglich einiger Punkte dieser Sammlung von Anregungen und Empfehlungen also durchaus noch ändern.

Dies ist zwar nicht besonders wahrscheinlich, könnte aber dennoch manchmal vorkommen...



Meinungen, Kommentare, Fragen & Antworten,
oder auch einfach nur Dampf ablassen:

Name: kein »Zwang«...
Überschrift: wär' nicht schlecht!
Kommentar: