Samstag, 16. September 19:10
Die normale Tour an die Donau war es wieder einmal, aber wieder mit einer kleinen Änderung, beziehungsweise einem Ausprobieren, wohin man kommen kann. Das Ergebnis: Man kommt am Radweg leicht in die Freudenau, zum Trabrennverein, und von dort aus noch weiter bis nach Schwechat. Eigentlich eine sehr feine Sache für eine Winter-Tour. Das werde ich einmal ausprobieren: Auf einen heißen Wintertee (oder eventuell auch Glühwein) nach Schwechat...!


Hier ist die genaue Strecke von heute und da wieder ein paar Fotos.
2 Kommentare


(C) mArtin, im Juli 2024.
Und ich bin wirklich nicht immer stolz darauf.
Manchmal aber sehr wohl.


Da einige meiner Texte ohnehin bereits an anderer Stelle verwendet wurden/werden, dürfen sie also unter Angabe der Quelle auszugsweise verwendet werden. Bitte aber den passenden Link zum entsprechenden Beitrag im Rahmen der Zitat-Kennzeichnung kopieren und einfügen. Denn irgendwann möchte ich auch reich und berühmt werden. Oder auch nicht. Herzlichen Dank und weiterhin viel (Lese-)Freude!