Mittwoch, 21. September 19:20
Es ist zwar nur ein relativ schlechtes Foto, weil ich mich nicht getraut habe, näher hinzugehen – aber es ist doch zu erkennen: Im Wienerwaldsee tut sich was. Wenn ich es genauer beschreiben müsste: Im Wienerwaldsee wird gebohrt.
Was kann das sein? Nach Öl wird dort ja wohl nicht gesucht – selbst wenn wir von den Lieferungen Putins nicht mehr abhängig sein wollen. Aber was gäbe es im Wienerwaldsee zu suchen, beziehungsweise zu finden?

Viele Fragen beantworten sich im Lauf der Zeit mehr oder weniger von selber. Da bin ich neugierig, ob denn diese Frage dazu gehört...

0 Kommentare


(C) mArtin, im September 2022.
Und ich bin wirklich nicht immer stolz darauf.
Manchmal aber sehr wohl.


Da einige meiner Texte ohnehin bereits an anderer Stelle verwendet wurden/werden, dürfen sie also unter Angabe der Quelle auszugsweise verwendet werden. Bitte aber den passenden Link zum entsprechenden Beitrag im Rahmen der Zitat-Kennzeichnung kopieren und einfügen. Denn irgendwann möchte ich auch reich und berühmt werden. Oder auch nicht. Herzlichen Dank und weiterhin viel (Lese-)Freude!