Donnerstag, 07. Oktober 20:00
Die schlimmste Regierungskrise in der 2. Republik. So wurde zumindest heute in den Nachrichten darüber getitelt. Es stimmt, tatsächlich ist das Interesse an der Causa Kurz enorm – und international. Trotzdem: So schlimm würde ich das nicht sehen. Kurz und sein Team hat eben das gemacht, was alle machen würden, würden sie die Gesetze der modernen Medienlandschaft so virtuos spielen können, wie er – mit seinem Team – das kann.

Ich mag Kurz nicht wirklich. Nein, genauer gesagt, ich kann ihn wirklich nicht ausstehen. Ich halte ihn für einen aalglatten Politiker. Trotzdem tut er mir irgendwie leid. Ja, tatsächlich empfinde ich Mitleid für ihn. Ich bin mir ziemlich sicher, dass er bei all seinen Unternehmungen, die dazu dienten an die Macht zu kommen, niemals daran gedacht hat, dass daran irgendwas nicht legal oder nicht in Ordnung sein könnte. Ich glaube, dass Kurz so gewickelt ist, dass er weiß, was es braucht, um politisch erfolgreich zu sein – und dass dies auch solche Mittel einschließt, die moralisch ein wenig fragwürdig sein könnten. Aber so läuft Politik eben. »If you don't like the heat, get out of the kitchen...« lautet ein alter Merksatz, angeblich von Harry Truman, dem 33. Präsidenten der USA, erstmals ausgesprochen. Und er stimmt schon. Wer die möglichen Niederträchtigkeiten der Politik nicht aushält, darf sich eben nicht in der Politik aufhalten.

Was Kurz und seine Partie wirklich gemacht haben oder auch nicht, werden wir wahrscheinlich nie erfahren. Das ist auch so eine Sache der österreichischen Politik. Man hat da doch ein wenig das Gefühl, dass unsere Politiker doch ein wenig über dem Gesetz stehen. Es gibt Gerichtsverfahren, die Jahrzehnte dauern, und nie zum einem Urteil führen (siehe KHG). Das ist aber Gift für die Demokratie – und sicher mit ein nicht ungewichtiger Grund für die Demokratieverdrossenheit der Bürger unseres Landes. Schade irgendwie...

2 Kommentare


(C) mArtin, im Oktober 2021.
Und ich bin wirklich nicht immer stolz darauf.
Manchmal aber sehr wohl.


Da einige meiner Texte ohnehin bereits an anderer Stelle verwendet wurden/werden, dürfen sie also unter Angabe der Quelle auszugsweise verwendet werden. Bitte aber den passenden Link zum entsprechenden Beitrag im Rahmen der Zitat-Kennzeichnung kopieren und einfügen. Denn irgendwann möchte ich auch reich und berühmt werden. Oder auch nicht. Herzlichen Dank und weiterhin viel (Lese-)Freude!