Samstag, 11. September 18:10
Heute ist es endlich soweit: Die Hirschengarten-Strecke wird wirklich gefahren. Mit der Route auf dem Navi kann schließlich nichts schief gehen. Der Track ist nicht ganz so lang wie die Kahlenberg-Runde aber die schwarze Bezeichnung hat sie sich eindeutig verdient. Ziemlich steile Anstiege gibt es jede Menge und zudem etwas, was ich nicht so sehr schätze: Ein relativ langer Teil (kurz vor dem Hirschengarten) wird auf der Straße gefahren. Mir ist es zwar gelungen, einen Teil dieser Strecke abseits zu fahren – aber das war nicht so wirklich richtig schön.

Aber trotzdem, die Route ist gefahren und ich muss mir nicht mehr überlegen ob man da etwas versäumen würde...

Hier geht es zu der genauen Route und hier zu den Fotos...
2 Kommentare


(C) mArtin, im Oktober 2021.
Und ich bin wirklich nicht immer stolz darauf.
Manchmal aber sehr wohl.


Da einige meiner Texte ohnehin bereits an anderer Stelle verwendet wurden/werden, dürfen sie also unter Angabe der Quelle auszugsweise verwendet werden. Bitte aber den passenden Link zum entsprechenden Beitrag im Rahmen der Zitat-Kennzeichnung kopieren und einfügen. Denn irgendwann möchte ich auch reich und berühmt werden. Oder auch nicht. Herzlichen Dank und weiterhin viel (Lese-)Freude!