Dienstag, 10. November 19:20
Ach ja, das war doch was...
Als ich den letzten Tatort aus Wien gesehen habe, hatte ich einen sogenannten Aha-Moment. Moritz und Bibi mussten einem Verdächtigen in seinem Haus einen Besuch abstatten. Sofort fiel mir auf: Das Haus kenne ich. Bei meiner Sauwetter-Tour, die ich nur dann gehe, wenn es für das Rad wirklich zu arg nass ist, komme ich doch bei genau diesem Haus vorbei.

Und tatsächlich, beim letzten Abschreiten der Tour Anfang November konnte ich ein Foto machen. Es ist genau dieses Haus. Ich weiß, das Foto ist nicht wirklich gut aber es ist gar nicht so einfach in einer Villengegend einfach so ein Foto von einem Haus zu machen. Da öffnen sich überall ein wenig die Vorhänge und bei einem zweiten Foto würde bereits die Polizei angerufen. Daher muss das reichen...


2 Kommentare


(C) mArtin, im November 2020.
Und ich bin wirklich nicht immer stolz darauf.
Manchmal aber sehr wohl.


Da einige meiner Texte ohnehin bereits an anderer Stelle verwendet wurden/werden, dürfen sie also unter Angabe der Quelle auszugsweise verwendet werden. Bitte aber den passenden Link zum entsprechenden Beitrag im Rahmen der Zitat-Kennzeichnung kopieren und einfügen. Denn irgendwann möchte ich auch reich und berühmt werden. Oder auch nicht. Herzlichen Dank und weiterhin viel (Lese-)Freude!