Donnerstag, 08. Oktober 19:20
Und noch einmal Frau Prinzessin. Ihr vollständiger Name lautet eigentlich Frau Prinzessin Stinki. Wobei damit nicht ausgedrückt werden soll, dass sie etwa unangenehm riechen würde, ich verwende nur Stinki ganz gerne für herzige/liebenswerte Tiere.

Frau Prinzessin Stinki hat einen eigenen Teller für ihre Leckerlis. Sie bekommt aber keine wirklichen Portionen von mir und auch nicht einfach so – oder gar regelmäßig. Ich möchte ja nicht, dass sie glaubt, sie wohne hier. Und außerdem weiß ich, wie schwer das ist, wenn man eine Katze hat, die überall gefüttert wird. Sie kommt meist vollgefressen nach Hause, man weiß nicht ob sie noch Hunger hat, und sie wird noch dazu immer dicker und dicker.

Das möchte ich Frau Prinzessin nicht antun. Sie muss also zu mir kommen und anzeigen, dass sie ein paar Leckerlis haben möchte. Dann bekommt sie auch welche. Dazu hat sie ein kleines Schälchen mit Wasser daneben stehen, da man solche Trockenfutter-Leckerlis nicht ohne Wasser füttern soll. Sie trinkt auch brav nach dem kleinen Snack – jedoch nicht ganz so, wie ich mir das vorgestellt habe...


3 Kommentare


(C) mArtin, im Oktober 2020.
Und ich bin wirklich nicht immer stolz darauf.
Manchmal aber sehr wohl.


Da einige meiner Texte ohnehin bereits an anderer Stelle verwendet wurden/werden, dürfen sie also unter Angabe der Quelle auszugsweise verwendet werden. Bitte aber den passenden Link zum entsprechenden Beitrag im Rahmen der Zitat-Kennzeichnung kopieren und einfügen. Denn irgendwann möchte ich auch reich und berühmt werden. Oder auch nicht. Herzlichen Dank und weiterhin viel (Lese-)Freude!