Mittwoch, 10. Juni 20:20
Geradezu passend zu meinem »neuen« Kofferraum am Fahrrad bekomme ich gestern ein tolles Geschenk von einer Kollegin aus dem Studio. Ein Fahrrad-Schloss. Allerdings nicht irgendein x-beliebiges Schloss, sondern das Bordo von ABUS. Du wirst es vielleicht nicht kennen, es ist jenes Fahrradschloss, das jedem Fahrrad-Besitzer ein wenig die Augen tränen lässt. Aus lauter Ehrfurcht. Es ist nämlich ein Schloss, das mehr oder weniger als unknackbar gilt. Bei praktisch allen Tests von Fahrradschlössern ist es immer auf den allerersten Plätzen zu finden.

Wunderbar, ich bin sehr glücklich über das Geschenk. Ganz lieben Dank dafür!

Auch wenn es sich jetzt so verhält, dass das Schloss, welches mein Fahrrad schützt, etwa zehn Mal so viel wert ist, wie das damit versperrte Rad an sich...

2 Kommentare


(C) mArtin, im Juli 2020.
Und ich bin wirklich nicht immer stolz darauf.
Manchmal aber sehr wohl.


Da einige meiner Texte ohnehin bereits an anderer Stelle verwendet wurden/werden, dürfen sie also unter Angabe der Quelle auszugsweise verwendet werden. Bitte aber den passenden Link zum entsprechenden Beitrag im Rahmen der Zitat-Kennzeichnung kopieren und einfügen. Denn irgendwann möchte ich auch reich und berühmt werden. Oder auch nicht. Herzlichen Dank und weiterhin viel (Lese-)Freude!