Montag, 08. Juni 20:30
Ich habe bereits öfters hier von meinem Rad geschrieben. Wahrscheinlich schon von mehr oder weniger allen seinen Einzelteilen, je nach Gegebenheit eben. Daher bin ich auch ziemlich sicher, dass Du bereits um den Kofferraum auf meinem Rad Bescheid weißt. Dieser ist mir besonders lieb und teuer, bietet er doch Platz für all das, was man gerne im Fall des Falles dabei haben möchte – aber sicher nie im Rucksack hat. Meiner Meinung nach gehört auf jedes Stadt-Fahrrad auch ein Kofferraum.

Der Kofferraum ist eine etwas ältere Werkzeugkiste aus Kunststoff, der hat schon viel mitgemacht und ist immer noch in Ordnung. Lediglich die Verschlusslaschen beginnen langsam zu zerbröseln, sie halten den Wettereinflüssen nicht so gut stand wie der Kofferraum selber. Ist aber kein großes Problem, von dieser Werkzeugkiste habe ich noch eine, die dann eingesetzt wird, wenn die aktuelle Kiste endgültig ihren Geist aufgibt.

Das große Problem ist die Halterung. Ziemlich ausgeklügelt und dennoch pünktlich ein Mal pro Jahr kaputt. Die Aluprofile, aus welchen ich das Gerüst zusammengebastelt habe (Teppichabschlussleisten aus dem Messe-Müll) sind zwar relativ leicht aber auch relativ spröde. Der großen Belastung mit der gefüllten Werkzeugbox halten sie eben nicht auf Dauer stand. Bisher habe ich dieses Gerüst locker schon zehn Mal flicken und/oder austauschen müssen.

Pünktlich im Frühling ist es auch dieses Jahr so weit. Das Gestell ist bereits an drei Stellen gebrochen, meine Flickversuche mit Holzstückchen und Kabelbindern halten die Box nicht mehr am Rad. Von dem Alu-Profil habe ich irgendwie die Nase voll, ich möchte endliche einmal etwas neues, etwas dauerhaftes ausprobieren. Aber was?

Die Lösung ist mir wieder einmal im Schlaf erschienen. Auch aus dem Messe-Müll habe ich noch Dutzende ineinander steckbare Rohre aus Stahlblech. Ziemlich stabil und nicht so viel schwerer als das Alu-Profil. Die Skizze in meinem Kopf brauchte etwa drei Tage bis zum fertigen Bild, danach gleich in die Werkstätte.

Und der neue Kofferraum ist auch schon fertig. Mit einer ganz großen Neuerung in der Befestigung. Diese besteht nun aus Kunststoff-Schellen für die Elektro-Installation. Damit kann man, wenn man bei einer Fahrt keinen Kofferraum benötigen sollte, diesen einfach mit einem Klick – entfernen!

Ich bin recht zuversichtlich für diese neue Konstruktion, sodass die jährliche Reparatur nun endlich der Vergangenheit angehören wird...

7 Kommentare


(C) mArtin, im Juli 2020.
Und ich bin wirklich nicht immer stolz darauf.
Manchmal aber sehr wohl.


Da einige meiner Texte ohnehin bereits an anderer Stelle verwendet wurden/werden, dürfen sie also unter Angabe der Quelle auszugsweise verwendet werden. Bitte aber den passenden Link zum entsprechenden Beitrag im Rahmen der Zitat-Kennzeichnung kopieren und einfügen. Denn irgendwann möchte ich auch reich und berühmt werden. Oder auch nicht. Herzlichen Dank und weiterhin viel (Lese-)Freude!