Mittwoch, 03. Juni 20:10
Eine schnelle Frage an Dich – schnell antworten und nicht weiterlesen: Also, wo liegt Montreux?

Wenn für Dich die Antwort ganz klar war und wie folgt lautet: »Im Gebiet der französischen Alpen.« – dann ist das genau jene Antwort, die ich Dir auch gegeben hätte.
Aber nur bis heute. Denn in Wahrheit liegt Montreux in der Schweiz. Und noch dazu in dem Teil der Schweiz, wo auch Palmen gedeihen, am Genfersee.
Gut. Wieder was dazu gelernt.

Auf jeden Fall ist es, und das stimmt diesmal wirklich, für jeden Musiker eine wahre Ehre, wenn sie/er auf dem (Jazz-)Festival in Montreux eingeladen ist, um dort zu spielen. Alle, wirklich alle Musiker, die etwas zu sagen haben, haben seit 1967 dort gespielt. Eine Besonderheit dieses Festivals ist (unter anderem) der größte Rock-Superhit der Welt, gespielt von Deep Purple: »Smoke on the water«. In dem Song erfährt man, dass während des Konzerts von Frank Zappa im Casino ein Feuer ausbricht. Die Jungs von Deep Purple halten sich zu diesem Zeitpunkt am gegenüberliegenden Ufer vom See auf und ... schreiben so ganz nebenbei den größten Rocksong aller Zeiten.

Eine weitere Besonderheit ist es, dass seit dem Beginn dieser Konzerte in den 60ern angeblich alle Konzerte aufgenommen wurden. Viele aus den neueren Zeiten kann man tatsächlich auf youtube sehen – und das ist ein wahrer Segen.
Eine Big Band spielt da auf meiner heutigen Video-Empfehlung einen meiner Lieblings-Songs: »Pick up the pieces« ursprünglich aus den 70ern von der Average White Band. Es gibt einige gute Versionen dieses Songs – unter anderem natürlich die Version von Candy Dulfer

Heute empfehle ich die Version einer Big Band – die Königsdisziplin in der Populärmusik. Knapp mehr als 22 Minuten, die sich wirklich auszahlen.
Und man achte nicht nur auf die Solomusiker wie z. B. Klaus Doldinger! (Tatort-Titelmelodie) oder auch den großartigen George Duke am Flügel, sondern vielleicht auch auf den Schlagzeuger, der einem durchaus bekannt vorkommen könnte...

5 Kommentare


(C) mArtin, im Juli 2020.
Und ich bin wirklich nicht immer stolz darauf.
Manchmal aber sehr wohl.


Da einige meiner Texte ohnehin bereits an anderer Stelle verwendet wurden/werden, dürfen sie also unter Angabe der Quelle auszugsweise verwendet werden. Bitte aber den passenden Link zum entsprechenden Beitrag im Rahmen der Zitat-Kennzeichnung kopieren und einfügen. Denn irgendwann möchte ich auch reich und berühmt werden. Oder auch nicht. Herzlichen Dank und weiterhin viel (Lese-)Freude!