Mittwoch, 12. Februar 18:30
Marketing funktioniert. Bei (fast) jedem. Das ist Fakt. Und ich nehme mich dabei sicher nicht aus.
Dies ist auch der Grund, warum ich all jene Fernsehsender meide, wo Werbung zu sehen ist – wobei da außer 3SAT und Arte eben nicht mehr viel übrig bleibt.
Aber wer zu sich sagt: »Werbung ist mir egal, die wirkt bei mir nicht!«, belügt sich eben ein bisserlbisserl


»a bisserl« = weniger. Noch ein wenig weniger, als wenig.

Am wenigsten wäre dann ein »E u z e r l«.

Aber das ist dann schon so wenig, dass es - jetzt rein in Bezug auf die Menge - fast mit dem »Lecherlschas« in Konkurrenz tritt.
selbst. Werbung wirkt auch dann, wenn man glaubt, dagegen immun zu sein. Denn, wenn man im Markt seines Vertrauens zu einem gewissen Produkt greift, dann denkt man ja nicht mehr daran, dass man dieses Produkt nur deshalb ausgewählt hat, weil man Tage zuvor den Namen des Produkts in einem Werbespot gehört hat. Vielleicht auch nur ganz nebenbei. Und das ist jetzt nur die Spitze des Marketing-Eisbergs.

Warum zum Beispiel interessiert mich Heute beim Hofer ein Produkt, das ich bereits in aller Vollständigkeit zu Hause habe?
Ganz einfach. Weil Marketing ganz genau weiß, wie man Männer glücklich machen kann. Eine hübsche Blisterverpackung als Drumherum genügt und schon bin ich verzückt...!

5 Kommentare


(C) mArtin, im Februar 2020.
Und ich bin wirklich nicht immer stolz darauf.
Manchmal aber sehr wohl.


Da einige meiner Texte ohnehin bereits an anderer Stelle verwendet wurden/werden, dürfen sie also unter Angabe der Quelle auszugsweise verwendet werden. Bitte aber den passenden Link zum entsprechenden Beitrag im Rahmen der Zitat-Kennzeichnung kopieren und einfügen. Denn irgendwann möchte ich auch reich und berühmt werden. Oder auch nicht. Herzlichen Dank und weiterhin viel (Lese-)Freude!