Dienstag, 11. Februar 19:40
Eine Zeitschrift war heute in meinem Postkasten. Nach einigem Überlegen folgen Erleuchtung wie Ernüchterung: »Ach ja, die ist offensichtlich wirklich für mich...«
Irgendwie muss ich mich erst daran gewöhnen, dass ab5zig eindeutig meine Altersklasse ist. Ob ich das möchte oder nicht. Also werde ich diese Zeitschrift ausnahmsweise einmal durchblättern und Nachschau halten, was ich ansonsten mit Postwurf-Zeitschriften eher nicht tue. In diesem Magazin erfahre ich ja immerhin, wofür ich mich denn so interessieren soll. Zumindest laut den Machern dieses Magazins für mehr Lebensfreude.

Hier also ein kleiner Themenauszug, der mich ab5zig interessieren soll:
* Seniorentaxi
* Gutes Benehmen
* Neue Rheumatherapie
* Bestattung
* ÖVP-Seniorenbund

Abgesehen davon, dass Thomas Schläfer-Edelmann auf dem Foto im Heftinneren einem 25-jährigen Mädchen die Hand leckt, findet sich kein Beitrag im Heft, der nicht irgendwie mit einem Werbeinserat zusammenhängt. Und man kann auffällig oft das Kürzel ÖVP lesen. In diesem Zusammenhang ist auch interessant, dass die Farbe des Logos am Deckblatt exakt jene ist, die der Welt jüngster Kanzler Sebastian Geilomobil Kurz für seine Liste verwendet.

Ach so, damit ist alles klar. Das Impressum von ab5zig zeigt, woher der Wind weht: Im Vorstand der Wiener Seniorenbunds sitzen ausschließlich Schwarze.

Na gut, so sieht Mehr Lebensfreude für ÖVP-Wähler über 50 aus.
Na ja, dann ist ja alles gut!

2 Kommentare


(C) mArtin, im Februar 2020.
Und ich bin wirklich nicht immer stolz darauf.
Manchmal aber sehr wohl.


Da einige meiner Texte ohnehin bereits an anderer Stelle verwendet wurden/werden, dürfen sie also unter Angabe der Quelle auszugsweise verwendet werden. Bitte aber den passenden Link zum entsprechenden Beitrag im Rahmen der Zitat-Kennzeichnung kopieren und einfügen. Denn irgendwann möchte ich auch reich und berühmt werden. Oder auch nicht. Herzlichen Dank und weiterhin viel (Lese-)Freude!