Montag, 02. Dezember 20:10
Es muss nicht immer der Martin Grubinger sein. Stimmt schon, er zählt zu den besten Schlagwerkern der Welt, sein Spiel ist kraftvoll und exakt, seine unglaubliche Schnelligkeit möglicherweise sogar einzigartig. Es wird wohl so sein, dass Grubinger derzeit der berühmteste – und wahrscheinlich auch bestbezahlte – Schlagwerker weltweit ist.
Leider aber verhält es sich doch immer wieder so, dass man, wenn es so herausragende Persönlichkeiten auf einem Gebiet gibt, alles andere, was ebenfalls da passiert, nicht bemerkt.

So kommt es, dass ich heute in der KULTURZEIT auf 3SAT einen Percussionisten sehen kann, dessen Spiel ebenfalls sehr hochklassig ist. Christoph Sietzen ist sein Name und er stammt, wie es der Zufall will, wie Grubinger auch aus Salzburg.
Wahrscheinlich hat halt Sietzen noch keine eigene Sendung im Fernsehen und auch noch kein 24-Stunden-Konzert gegeben aber sein Spiel ist schon ausgesprochen lebendig, gut und kraftvoll.

Viele werden das Marimbaphon als Kindergarten-Instrument kennen oder auch aus der Steiner-Schule für eher verhaltensauffällige Kinder.
Wie man eine Marimba auch spielen kann, zeigt hier Christoph Sietzen mit dem Stück »Attraction«...

2 Kommentare


(C) mArtin, im Dezember 2019.
Und ich bin wirklich nicht immer stolz darauf.
Manchmal aber sehr wohl.


Da einige meiner Texte ohnehin bereits an anderer Stelle verwendet wurden/werden, dürfen sie also unter Angabe der Quelle auszugsweise verwendet werden. Bitte aber den passenden Link zum entsprechenden Beitrag im Rahmen der Zitat-Kennzeichnung kopieren und einfügen. Denn irgendwann möchte ich auch reich und berühmt werden. Oder auch nicht. Herzlichen Dank und weiterhin viel (Lese-)Freude!