Dienstag, 01. Oktober 19:50
Es ist wahrscheinlich eines der letzten Fotos, das von diesem Haus gemacht wird – das Gasthaus auf der Sophienalpe sperrt kommenden Sonntag zu.
Es stand ja schon mehrere Jahre lang nicht so gut um diese Gaststätte – dadurch, dass ich jeden Tag da oben vorbei fahre, habe ich schon bemerkt, dass von Jahr zu Jahr, von Monat zu Monat die Gäste weniger und weniger wurden. Allerdings machte dieser Sommer dabei eine Ausnahme: Ich habe bemerkt, dass langsam wieder die Gäste kamen. Junge Familien mit Kindern, ein paar Hochzeitsgesellschaften, ein paar Clubbings am Abend und in der Nacht. Ja, ich hatte schon gedacht: »Jetzt kommen sie langsam über den Berg...!«

Falsch. Vorige Woche habe ich von der bevorstehenden Schließung erfahren und vergangenen Sonntag mit der Betreiberin gesprochen. Ende dieser Woche sperren sie zu. Für immer. Es geht sich doch nicht mehr aus – und dabei mitgeholfen haben die ÖBF. Den Bundesforsten war der erweiterte Betrieb offenbar ein Dorn im Auge. Laut der Betreiberin wurden die Auflagen der ÖBF derart strikt, dass es sich nicht mehr ausgezahlt hätte.

Die Bundesforste machen also auf Umweltschützer. Der Betrieb, der selber Dreck am (Umwelt-)Stecken hat, spielt sich da als Moralapostel auf.
Schade eigentlich...

2 Kommentare


(C) mArtin, im Oktober 2019.
Und ich bin wirklich nicht immer stolz darauf.
Manchmal aber sehr wohl.


Da einige meiner Texte ohnehin bereits an anderer Stelle verwendet wurden/werden, dürfen sie also unter Angabe der Quelle auszugsweise verwendet werden. Bitte aber den passenden Link zum entsprechenden Beitrag im Rahmen der Zitat-Kennzeichnung kopieren und einfügen. Denn irgendwann möchte ich auch reich und berühmt werden. Oder auch nicht. Herzlichen Dank und weiterhin viel (Lese-)Freude!