Freitag, 08. März 17:10
Heute ist ein besonderer Tag. Und eigentlich ist es doch schade, dass man immer noch auf diesen Tag hinweisen muss. Denn in Wahrheit leben wir immer noch ein einer Welt von und für Männer. Männer bestimmen, was wir zu tun und zu lassen haben. Männer machen die Gesetze, Männer kämpfen um Länder, Männer üben Macht aus. Und obwohl ich mich doch auch als Mann sehe, fühle ich mich dabei nicht so wirklich wohl. Ich glaube sehr wohl, dass die Welt eine andere wäre, gäbe es mehr weiblichen Einfluss auf dieser Welt.

Dass dies – in unserer westlichen Welt – aber nur ein Lippenbekenntnis und so gar nicht gewünscht ist, zeigt Dir die Liste jener Länder, in welchen der achte März ein nationaler Feiertag ist:
Angola, Armenien, Aserbaidschan, Burkina Faso, Eritrea, Georgien, Guinea-Bissau, Kasachstan, Kambodscha, Kirgisistan, Kuba, Laos, Madagaskar, Moldau, Mongolei, Nordkorea, Nepal, Russland, Sambia, Tadschikistan, Turkmenistan, Uganda, Ukraine, Usbekistan, Vietnam und Weißrussland.

Aha. Da hat uns sogar Nordkorea doch etwas voraus...

0 Kommentare


(C) mArtin, im Mai 2019.
Und ich bin wirklich nicht immer stolz darauf.
Manchmal aber sehr wohl.


Da einige meiner Texte ohnehin bereits an anderer Stelle verwendet wurden/werden, dürfen sie also unter Angabe der Quelle auszugsweise verwendet werden. Bitte aber den passenden Link zum entsprechenden Beitrag im Rahmen der Zitat-Kennzeichnung kopieren und einfügen. Denn irgendwann möchte ich auch reich und berühmt werden. Oder auch nicht. Herzlichen Dank und weiterhin viel (Lese-)Freude!