Freitag, 04. Jänner 19:40
Fäsbuck hat in der letzten Zeit offenbar zu wenig Gewinn gemacht, denn es möchte mich täglich mehrmals dazu verleiten, irgend etwas auf Fäsbuck zu tun, zu posten, zu liken oder zu lesen. Und je mehr Briefe mir Fäsbuck schreibt desto unwilliger werde ich. Beim Fäsbuck-Marketing rechnet man halt nicht mit so einem Justament-Nicht-Standpunkt.

Zu Beginn dieser Woche musste ich mich dann aber doch bei Fäsbuck einloggen und bekam auch gleich eine Meldung, dass ich bei der Fäsbuck-Seite von mArtin & Bänd schon länger keine neuen Nachrichten gepostet hätte.
Ja, ich weiß, ich habe schon länger nichts bei mArtin & Bänd gepostet – aber wirklich soooo lange...?

2 Kommentare


(C) mArtin, im Jaenner 2019.
Und ich bin wirklich nicht immer stolz darauf.
Manchmal aber sehr wohl.


Da einige meiner Texte ohnehin bereits an anderer Stelle verwendet wurden/werden, dürfen sie also unter Angabe der Quelle auszugsweise verwendet werden. Bitte aber den passenden Link zum entsprechenden Beitrag im Rahmen der Zitat-Kennzeichnung kopieren und einfügen. Denn irgendwann möchte ich auch reich und berühmt werden. Oder auch nicht. Herzlichen Dank und weiterhin viel (Lese-)Freude!