Dienstag, 07. August 18:40
Die Tour auf den Berg geht noch nicht, dazu ist der rechte Arm noch ein wenig zu schwach und wackelig, denn: man sollte es nicht glauben, wie stark die Arme an einer steilen Fahrt bergauf beteiligt sind. Wer sagt, dass man beim Radfahren nichts für den Oberkörper macht, der irrt gewaltig. Zumindest dann, wenn man von Fahrten auf einen Berg spricht.

In der Ebene geht es schon, nur Schlaglöcher lassen einen leichten Schmerz durch den rechten Ellenbogen ziehen. Muss ich halt die nächsten Tage auf die Winterroute ausweichen. eben ausweichen. Die Beine funktionieren bereits fast wie vor dem Sturz. Auf jeden Fall noch besser als beim Gehen.

Welches Glück...!

2 Kommentare


(C) mArtin, im Oktober 2018.
Und ich bin wirklich nicht immer stolz darauf.
Manchmal aber sehr wohl.


Da einige meiner Texte ohnehin bereits an anderer Stelle verwendet wurden/werden, dürfen sie also unter Angabe der Quelle auszugsweise verwendet werden. Bitte aber den passenden Link zum entsprechenden Beitrag im Rahmen der Zitat-Kennzeichnung kopieren und einfügen. Denn irgendwann möchte ich auch reich und berühmt werden. Oder auch nicht. Herzlichen Dank und weiterhin viel (Lese-)Freude!