Dienstag, 05. Juni 19:00
Ich habe heute etwas gemacht, was ich sonst absolut – (und absichtlich) – nicht tue. Ich habe nach mir selbst geguckelt.
Warum ich das sonst tatsächlich nie tue? Weil ich in diesen Belangen ein wenig zu ängstlich bin. Ich habe immer ein bisserlbisserl


»a bisserl« = weniger. Noch ein wenig weniger, als wenig.

Am wenigsten wäre dann ein »E u z e r l«.

Aber das ist dann schon so wenig, dass es - jetzt rein in Bezug auf die Menge - fast mit dem »Lecherlschas« in Konkurrenz tritt.
die Sorge, ich könnte etwas über mich finden, was ich gar nicht finden, sehen oder lesen möchte. Daher weiß ich – besser: wusste ich – bis heute nicht, was Guckl so über mich weiß und sagt.

Es gibt eine große Entwarnung: Guckl weiß nichts (grauslichgrauslich


Eigentlich »grauenhaft« - aber dann doch wieder nicht. Grauenhaft ist in seiner Bestimmung doch ziemlich eindeutig. »Grauslich« hingegen kann von wahrhaftig »grauenhaft« bis hin zu »nur ein wenig ungut« alles bedeuten.

Sehr oft auch dafür verwendet, um dem Gegenüber mitzuteilen, dass dieses eben ein wenig verletzend zu einem war: »Geh bitte, sei net so grauslich zu mir...«
es) über mich. Jene Links, die zu mir führen würden, sind so weit hinten, dass niemand dort hinfinden würde.

Es gibt aber auch eine gewisse Einsicht. Guckl mag offenbar Seiten von größeren Organisationen. Guckl mag solche Seiten offenbar wirklich gerne!
Anders wäre es nicht erklärbar, dass der erste mArtin Nürnberger, den Guckl bei der Suche mit einem jungfräulichen Browser in seinen Treffern ausgibt, ganz zufällig ein Sprecher von der Hörbücherei in Wien ist...

0 Kommentare


(C) mArtin, im August 2018.
Und ich bin wirklich nicht immer stolz darauf.
Manchmal aber sehr wohl.


Da einige meiner Texte ohnehin bereits an anderer Stelle verwendet wurden/werden, dürfen sie also unter Angabe der Quelle auszugsweise verwendet werden. Bitte aber den passenden Link zum entsprechenden Beitrag im Rahmen der Zitat-Kennzeichnung kopieren und einfügen. Denn irgendwann möchte ich auch reich und berühmt werden. Oder auch nicht. Herzlichen Dank und weiterhin viel (Lese-)Freude!